Landesnetzwerk

Lokale Projekte

Queeres sommer ViBeR Kassel

Vom 18.06. bis zum 02.07.2016 fand in Kassel zum ersten Mal das queere sommer ViBeR statt. Dies bedeutete eine spannende Sommerzeit für alle Queers* in Kassel und Umgebung und zwei Wochen lang Programm mit queeren Workshops, Aktionen, Filmen, Vorträgen, Lesungen, Partys und mehr. Die Veranstaltungsreihe lief nach dem Motto politisch, solidarisch, unkommerziell, genußvoll und sollte für alle queeren Leute sein: alt und jung, dick und dünn, lesbisch, trans*, inter*, bi oder schwul, nicht ganz finanzstark oder ganz reich, mit Kind und Kegel oder ohne…

Und das hat das queere sommer ViBeR auch vollbracht!

Auch wir von SCHLAU Kassel waren mit dabei und haben uns mit einer Veranstaltung am Abschlusstag beteiligt.

Schule als Ort der Vieldalt: Wunschdenken oder Realität?

Unser Vortrag/Workshop befasste sich mit dem Thema Schule und mit den Problemen die junge LGBT*I*QA Menschen in diesem Umfeld haben können. Die Angst vor einem Outing in der Schulzeit ist oft sehr groß und über 50% erleben Mobbing aufgrund ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität. Ein Thema das also viele berührt und bewegt, seien es nun Schüler*innen selbst oder Lehrer*innen, Eltern, Sozialarbeiter*innen und bestimmt noch viele mehr.

Wir haben uns in dieser Veranstaltung also mit Vielfalt an Schulen und in der außerschulischen Jugendarbeit beschäftigen. Dazu gehörte zum Einen die Klärung der zahlreichen Begriffe, die mit der Thematik verbunden sind (z.B. Heterogenität, Diversity, Inklusion, u.a.) und Fakten aus wissenschaftlichen Studien, die sich mit dem Thema auseinandersetzten. Zum Anderen haben wir in Form einer Workshopphase diskutieren, inwiefern Vielfalt bereits umgesetzt wird und wie man Vielfalt besser in den schulischen und außerschulischen Alltag von Jugendlichen integrieren kann.

Programm:

1. Begrüßung und Vorstellung von SCHLAU

2. Begriffserklärungen und aktuelle Daten und Fakten aus Studien

3. Parallele Workshopphase

  • Wie kann man Vielfalt an Schulen oder in der Jugendarbeit umsetzen?
  • Welche Erfahrungen mit Umgang von Vielfalt hat man in der eigenen Schullaufbahn erlebt?

4. Diskussion und Abschluss

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer*innen unserer Veranstaltung und natürlich für die tolle Organisation!

13576683_938987812876964_3497118483550137595_o

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Website!

Möchtest du dich bei SCHLAU engagieren? Nimm mit uns Kontakt auf, um zu erfahren, wie du dich einbringen kannst.